Was ist Alterssichtigkeit?

Alterssichtigkeit ist eine Sehstörung, die durch die natürliche Alterung der transparenten Linse im Inneren des Auges verursacht wird. Die natürliche Linse verändert ihre Form, um so die Bildschärfe im Nahsichtbereich einzustellen (Akkommodation). Im Alter verliert die Linse ihre Elastizität. So wird es immer schwieriger, Objekte in der Nähe scharf zu sehen.

Wie wird Alterssichtigkeit behandelt?

Ihr Augenarzt kann Ihnen zum Tragen einer Brille, zu einer Laserbehandlung oder zu einem alternativen Eingriff raten – einer operativen Phakoemulsifikation. Ziel dieses Eingriffs ist es, die natürliche Linse durch ein künstliches Implantat zu ersetzen. Es stehen drei Optionen für den Ersatz der natürlichen Linse zur Verfügung: die monofokale, bifokale und trifokale Intraokularlinse. Allein die trifokale Technologie kann Ihnen ein Leben ohne Brille ermöglichen.

Mehr erfahren