Bifokale Intraokularlinsen

Bifokale Intraokularlinsen teilen das Licht in zwei unterschiedliche Fokuspunkte auf; einen für die Sicht in der Nähe und einen für die Sicht in der Ferne.

Sie korrigieren also die Nah- und Fernsicht, fokussieren jedoch nicht auf den Zwischenbereich. Dieser ist jedoch für viele alltägliche Tätigkeiten wie das Arbeiten am Computer, das Kochen oder das Einstecken eines Schlüssels in ein Schlüsselloch erforderlich.

Mit dieser Linse fällt nur ein kleiner Teil des Lichts auf den Zwischenbereich. Aus diesem Grund ist die Sicht weniger scharf, wenn sich Objekte in der Reichweite eines Arms (dem Zwischenbereich) befinden.

Es kann also bei manchen Tätigkeiten wie dem Arbeiten am Computer eine Brille zur Unterstützung erforderlich sein. Mit der Linse ist die Sicht in der Nähe (32 bis 39 cm) gut, kann jedoch von der Helligkeit abhängen. Bei Bedarf wird empfohlen, beim Lesen eine Leselampe einzuschalten.